House of Gold ~ Twenty Øne Piløts Cover

Hallooo da draußen, heute gibt es wieder ein Cover, diesmal mein Lieblingssong von Twenty Øne Piløts. Wieder so eine Band, bei der ich mir in den Hintern beißen könnte, weil ich im Februar nicht auf ihrem Konzert im Docks war. TØP haben da eine Woche vor kodaline gespielt, wie uns die Mädels vor uns in der Schlange erzählt haben. Sie kommen bald wieder nach Hamburg, aber leider in die Sporthalle und die finde ich für Konzerte nicht so optimal. Bei House of Gold denke ich immer an die aufgehende Sonne, keine Ahnung warum, das ist jedenfalls der Grund für die kleinen ausgestanzten Sonnen da oben. Mein Cover könnt ihr wie immer hier hören:

House of Gold

Advertisements

Heartbreak Girl ~ 5 Seconds of Summer Cover

Okay, ich geb’s zu: ich bin gerade mal wieder in einer Luke Hemmings‘ größtes Fangirl-Phase. Die hatte ich aber schon öfter, gerne mit Überschneidungen zu Connor Ball von The Vamps und hey, ich interessiere mich ja auch dafür, wie die Songs gemacht sind und nicht nur für die Frisur gewisser Leadsänger ^^. Ich weiß noch, dass Heartbreak Girl eines der ersten Cover war, mit denen ich meine Freunde via WhatsApp beglückt habe. Ein Jahr oder so später gibt es jetzt eine Neuauflage, hier für euch und das Internet zu hören. 5 SOS sind quasi die Schnittstelle zwischen meinen Indie-Pop und Punk-Rock Präferenzen. Mir gefällt, wie bildlich ihre Texte sind, dass jeder eine eigenständige Geschichte erzählt.  Und wie Ashton mal in irgendeinem Interview (zu einer waschechten Obsession gehört schließlich auch, sich alles verfügbare Videomaterial der betreffenden Band rein zu ziehen, vorzugsweise um 2 Uhr morgens) meinte, sind hier die songwriting skills gut zu erkennen. Auf dem Bild ist neben den Akkorden und dem Songtitel noch ein Mixtape zu sehen, das aus der umfangreichen Sammlung meines Papas stammt. Ich dachte, das passt gut, von wegen broken record und mixtape straight out of 94 ^^

Heartbreak Girl

Jakob Festival 2016

Hey da draußen, wie ich hier ja schon mal erwähnt habe, war der Festival Squad letztes Wochenende wieder on Tour – diesmal beim Jakob Festival in Lüneburg. Der Festival Squad sind die drei Freundinnen, mit denen ich auch schon auf dem Daughterville war, und ich ^^ Dort haben wir auch die Karten für dieses Festival gewonnen, deshalb hatten wir das Glück nur die Fahrkarten nach Lüneburg kaufen zu müssen.
Weiterlesen

Somebody Else ~ The 1975 Cover

Hallo zusammen, wenn ihr das Cover hier hört, bin ich schon unterwegs in Richtung Sonne! Na ja, zumindest in Richtung Meer, aber das Wetter soll wirklich ganz gut werden. Wir haben uns ein paar Tage in der Ferienwohnung an der Ostsee eingemietet, in der wir eigentlich fast jedes Jahr landen. Auf meinem Blog geht es natürlich trotzdem weiter, heute mit einem meiner derzeit liebsten Songs von The 1975. Die Noten hab ich für das Bild auf Mamas Handy aufgerufen, für ganze drei Akkorde wollte ich kein Papier verschwenden ^^ Da waren schon eher die Einsätze eine Herausforderung, das Ergebnis könnt ihr euch hier anhören:

Somebody Else

Losing Your Memory ~ Ryan Star Cover

Heyyy there, heute hab ich mal wieder ein Cover für euch, das ich schon irgendwann im Juli aufgenommen habe. Ich bin auf diesen Song während meiner American Horror Story-Phase gestoßen, der zweite Verse erinnert mich aber sehr an meine Lieblingsserie:

Where have you gone,
The beach is so cold in winter here
And where have I gone,
I wake in Montauk with you near

Revenge spielt ja in den Hamptons in New York, und in Montauk ist die Hafenkneipe, die Jack von seinem Vater übernommen hat. Drei Staffeln lang wacht er also in Emilys Nähe auf, weil ihr Strandhaus außerhalb der Stadt steht.

Hier könnt ihr mein Cover hören, abgelegt in meiner Dropbox:

Losing Your Memory 

Hinter Never Ending Story

Hellö ihr Lieben, heute gibt’s wie versprochen meine kleine „Analyse“ zu meinem eigenen, von American Horror Story inspirierten Song Never Ending Story, den ihr euch hier ganz einfach in meiner Dropbox anhören könnt.
Mit Violet und Tate geht es ja alles andere als gut aus (hoffentlich spoiler ich hier jetzt niemanden, wenn ja tut’s mir leid^^), deshalb ist Never Ending Story vom Text her auch seeehr negativ. Aber solche schreibe ich ja sowieso am liebsten. Die Lyrics stehen allerdings im Gegensatz zu Melodie und Akkorden, weil die dann doch wieder recht fröhlich sind, dieses Gegensätzliche fand ich ganz spannend.
Weiterlesen

Never Ending Story

Hallo da draußen, vor zwei Wochen (oder so) hab ich es ja schon einmal angedeutet: ich hab einen neuen Song im Gepäck! Zu Never Ending Story hat mich unter anderem die erste Staffel von American Horror Story inspiriert, über die ich hier geschrieben habe.
Hach, was freu ich mich schon, wieder meine Gedanken, die ich bei den einzelnen Zeilen hatte, was sich hinter dem Chorus verbirgt und so weiter mit euch zu teilen ^^ Aber hier erstmal Song und Text.
Weiterlesen