Meine Fotowand

Wand[1]Hallo zusammen, in einem der Leseproben-Posts habe ich es ja schon mal angedeutet – in den Sommerferien habe ich mal die Zeit genutzt und meine Fotowand neu gestaltet. Vor drei Jahren habe ich angefangen, die Wand über dem Kopfende meines Bettes mit Fotos, Kinokarten, Zitaten und anderem Krimskrams zu pflastern. Vorher war mein Konzept (wenn da überhaupt eins war), einfach die schönste Urlaubsfotos, Songtexte und so weiter wahllos auf der Wand zu verteilen, das Ganze mit diesen kleinen Stecknadeln befestigt, die immer in Hemd-Paketen drin sind. Die meisten Bilder waren mit Tesa auf ein großes Poster des zweiten Silber-Bands von Kerstin Gier geklebt.
wand4[1]Als meine Oma umgezogen ist und ihre alten Bilderrahmen nicht mehr gebraucht hat, habe ich die Gelegenheit genutzt und die schönsten eingepackt. Bevor es ans Umgestalten ging, habe ich dann erstmal eine Weile die Rahmen hin und her geschoben, sowohl auf meinem Boden als auch auf dem Bett, um ein Gefühl für die Maße der Wand (durch eine Schräge und den angrenzenden Schornstein entsteht diese spitz zulaufende Form) zu bekommen. Die meisten Rahmen sind aus Holz, je nach Farbton habe ich sie so gelassen oder von meinem Bruder kupferfarben ansprühen lassen. Wofür eine Airbrush so gut sein kann ^^ Farblich bewegen sich die Rahmen zwischen warmem Braun, gold, kupfer und creme. Die beiden cremeweißen Rahmen habe ich mit Washi-Tape beklebt, das ich extra wand7[1]hierfür bestellt habe. Ich wollte eh immer schon mal ordentlich in Washi-Tapes investieren, von daher… Damit habe ich auch eine Art Passepartout um einige der kleineren Bilder geklebt, als Übergang zwischen Foto und Rahmen.
Neben den Fotos von meinen Freunden und mir (die übrigens mit Absicht so blurred gemacht sind, wir bleiben alle lieber unerkannt ^^) findet sich noch eine Zeichnung des menschlichen Herzens, die Anfang des Jahres in einer meiner 5 SOS-Phasen entstanden ist (da war gerade Jet Black Heart als Single erschienen). wand5[1]Im Moment bin ich wieder in diesem Loch, deshalb ist mein neuestes Cover auch Heartbreak Girl. Das passt ja auch vom Titel her, fällt mir gerade so auf 🙂 Darunter hängt ein Zitat von The 1975-Sänger Matt Healy:

You wanna fall in love with a band the way you wanna fall in love with a person

Also wenn das nicht mein Motto ist, dann weiß ich auch nicht. Das Zitat habewand6[1] ich mit Edding auf Backpapier geschrieben, das mit einer Serviette im Sanddorn-Design hinterlegt ist. Die beiden Bilder stecken übrigens in zwei meiner liebsten Rahmen. Darüber hängt ein Winnie Puh-Zitat, selbstverständlich aus der Original-Ausgabe:

If there ever comes a day when we can’t be together, keep me in your heart, I’ll stay there forever.

Darunter habe ich das Bandlogo von Giant Rooks gepappt (was denn, das passt so gut ins Farbschema ^^) und noch eine Etage tiefer findet sich die Visitenkarte vom Café Schwarz. In der Mitte ist meine liebste Stelle aus Do It Again von Madeline Juno, in Wand_2[1]einem wunderschönen, goldenen Rahmen. Das hing ja auch schon vorher an meiner Wand, mit demselben Rechtschreibfehler drin *hust hust*. Unten links schließlich klebt einer der süßen Eulen-Sticker aus Tafel-Folie und drauf steht wokeuphappy. Mein Vater war so lieb, mit viel Durchhaltevermögen und Geduld für mein Hin und Her-Geschiebe Nägel für die Rahmen in die Wand zu hauen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, es passt farblich sehr schön zum Rest meines Zimmers und die Wand strahlt jetzt mehr Ruhe aus. Wobei das wilde Chaos vorher natürlich auch was hatte 🙂

 

Advertisements

5 Gedanken zu “Meine Fotowand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s