Eine Liebster-Nominierung, mit extra Sahne bitte

So richtig fassen kann ich’s ja immer noch nicht: Nina von toertchenmadeinberlin hat mich für den Liebster Award nominiert! Ich weiß noch genau, wie ich Anfang des Jahres durch die Blogs dieser Hemisphäre gesurft bin und so bei mir dachte „Hach ja, wenn ich mir auch mal diesen feschen Button auf die Seite packen kann…“ ^^ Und nun ist es tatsächlich soweit, ihr erfahrt ein bisschen mehr über das Mädel hinter diesem Blog und ich darf eine Handvoll anderer Blogger nominieren, die hoffentlich genauso doof anfangen zu grinsen wie ich, als ich letzten Dienstag die Nominierung in meinem Postfach gefunden hab.

Wieso bloggst du?

Eine schöne Frage, die Antwort vielleicht ein bisschen verträumt: ich möchte eines Tages mit dem Schreiben mein Geld verdienen. Oder zumindest soweit damit kommen, dass jemand das Ganze hier professionell managen möchte. Ich meine, wer will denn nicht seinen eigenen Manager haben? ^^ Ich kritzele eigentlich ununterbrochen in meine Notizbücher, auf Klebezettel, die durch mein ganzes Zimmer fliegen, und die Memo-App auf meinem Handy quillt auch über. Letztes Jahr hab ich mein erstes Buch Wenn Regen fällt beendet und im Januar diesen Blog hier gestartet, um mich quasi selbst zu promoten. Wozu gibt es denn twitter, wattpad und Co., wenn nicht um selbst aktiv zu werden?

Was ist dein Lieblingsgewürz?

Ganz klar, das ist Zimt! Ich streu es (oder ihn? Der Zimt?) eigentlich überall drüber, von meiner geliebten Honigmilch bis zu Zimt und Zucker-Muffins, die mehr oder weniger nur daraus bestehen. Heute ist es in einen riesigen Berg Waffeln gewandert, die meine beste Freundin und ich zum Frühstück verputzt haben. Weil die immer ziemlich lecker werden, hab ich euch hier auch das Rezept verraten 🙂

Was hältst du von Superfood wie Chiasamen, Goji-Beeren oder Quinoa?

Quinoa kommt bei uns regelmäßig in Salate und Gemüsepfannen rein, von Goji-Beeren hab ich bisher noch nichts gehört und zwischen Chiasamen und mir steht nur noch meine Mama, die 3 bis 5 Euro für so ein kleines Päckchen etwas überteuert findet. Ich bleib auf jeden Fall dran, es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis eins den Weg in meinen dm-Korb findet.
Toll, jetzt ist mir mein Lippen-Peeling auf den Pulli getropft. Ich hab mir vor ein paar Minuten eine Mischung aus Honig, Olivenöl und braunem Zucker um den Mund geschmiert, als Vorbereitung für den ultimativ roten Lippenstift, der gestern in der Drogerie seinen Weg zu mir gefunden hat.

Wie heißt deine Lieblingsstadt?

Am liebsten würde ich ja London sagen, das wird sich nämlich früher oder später zu meiner Lieblingsstadt mausern. Dafür war ich dort aber noch nicht oft genug, deshalb greife ich an dieser Stelle mal auf meine Heimatstadt zurück, die auch nicht gerade hässlich ist: Hamburg! Ich sitze hier irgendwo zwischen Elbe und Michel, auf dem ich übrigens noch nie war (eine Schande, ich weiß). Hier hast du das Großstadt-Feeling, ohne in Anonymität zu versinken. Wenn man sie anspricht, sind die meisten Hamburger nämlich gar nicht so griesgrämig, wie sie immer gucken ^^

Netto oder BioCompany?

Ohh, Bio, aber sowas von! Meine Mama hat vor ein paar Jahren angefangen, langsam aber sicher unseren ganzen Haushalt umzustellen, und ich bin begeistert mit eingestiegen. Ich bin ein kleiner Veggie, trage veganes Make up (was anderes würden meine Augen auch gar nicht vertragen, die sind nämlich gegen so ziemlich alles allergisch) und knabbere glücklich meine Bio-Möhren.

Welches Buch liest du zur Zeit?

Eine ganze Menge, eigentlich. Ich schreibe Rezensionen für Thalia, da wartet das neueste Exemplar noch darauf, abgeschlossen zu werden, ansonsten stapelt sich eine breite Auswahl von The perks of being a wallflower, einem Fantasy-Liebesroman aus der Bücherhalle (der Titel will mir gerade beim besten Willen nicht einfallen) und To kill a mockingbird neben meinem Bett. Letzeres ist ja eigentlich ein echter Klassiker, den man gelesen haben sollte, ich tue mich aber recht schwer mit dem Südstaaten-Slang, der lässt mich immer wieder den Faden verlieren. Aber ich gebe nicht auf, zum Beweis werdet ihr hier früher oder später eine Rezension finden.

Was ist dein nächstes Reiseziel?

Amsterdam! Meine Profilreise im September geht dorthin und ich bin wirklich gespannt. Was uns außer dem Anne Frank-Haus erwartet, weiß ich noch gar nicht, aber solange eine Stadt tolle Architektur zu bieten hat, bin ich zufrieden. Apropos, heute Abend kommt Das Schicksal ist ein mieser Verräter auf ProSieben! Unbedingt einschalten, ich hab schon beim Lesen und später im Kino Rotz und Wasser geheult (wie ich hinterher mit einem Berg Taschentücher aus dem Saal geschlichen bin, war wirklich schön mit anzusehen) und jetzt kommt er endlich im Free TV.

Was isst du am liebsten?

Das wechselt immer wieder, weil ich meistens von einer Sache so viel futtere, bis ich es über habe. Tortellini mit Gorgonzola-Sauce ist seit jeher eins meiner Lieblingsgerichte und kommt oft an meinem Geburtstag auf den Tisch, zu einem guten Lindt-Hasen und Birnen sag ich aber auch nicht nein. Alles in allem mag ich Süßes lieber als Salziges, aber auch nur so lange, bis es mir nach dem vierten Nutella-Pfannkuchen zu viel wird.

Was steht auf deiner To-Do-Liste auf Platz 1?

Im Moment zum Glück nichts für die Schule, das Referat, das bis Freitag noch drauf stand, haben wir jetzt nämlich hinter uns. Vierzehn Punkte, ich wollts nur mal erwähnen ^^ Wenn ich nicht gerade auf dem Sofa liege, alle Viere von mir gestreckt und mir eine romantische Komödie nach der anderen rein ziehe, werde ich dieses Wochenende noch einige Kilometerchen laufen und meine Klarinette auf eBay stellen. Und sobald dieser Post fertig ist, wird erstmal der neue Lippenstift ausprobiert.

Was willst du dieses Jahr unbedingt noch machen?

Wie wäre es mit „Einen Autoren-Vertrag unterschreiben, berühmt werden und eine Buchtour um die ganze Welt starten“? ^^ Nee, ich entscheide mich für mich verlieben. Wer weiß, was der Sommer bringt.

Engagierst du dich ehrenamtlich?

Jap, zumindest noch bis Ende diesen Monats. Ich hab meine eigene Konfirmandengruppe und in ein paar Wochen ist es dann soweit. Die kleinen Racker (okay, ja, die sind alle größer als ich) haben es uns bestimmt nicht leicht gemacht, aber das Ganze hat mir unglaublich viel gegeben und ich werd bestimmt schrecklich sentimental, wenn sie da alle in Anzug und Kleidchen vorne stehen. Einen Mädchentreff hab ich auch ein Jahr lang mit geleitet, aber seit diesem Jahr hab ich an dem Tag immer bis zur zehnten Unterricht.
Erst wollte ich noch Nachhilfe und Babysitten aufzählen, weil das ja auch was mit Kindern ist, aber dann ist mir aufgefallen, dass ich  dafür ja Geld kriege, hehe.

Dir, liebe Nina, noch mal ein großes Dankeschön für die Nominierung. Hier kommen nun die Blogs, die ich so toll finde, dass ich sie auch nominieren möchte:

annibackt

Karo-Tina Aldente

Zeitglück

stadtrandmenue

Lauras Leseecke

Der Blog meiner lieben Freundin Carli, die seit letztem Jahr in Hamburg lebt, gehört hier eigentlich auch noch rein. Allerdings hab ich ihr erst heute davon geschrieben und sie hat noch nicht geantwortet, also kommt hier bei Gelegenheit ein Nachtrag. Wir waren zusammen bei The 1975, eigentlich hatte ihre beste Freundin Carli und ihrem Freund die Tickets geschenkt, aber weil er nicht so wirklich begeistert davon war, bin ich dankend eingesprungen. Im Moment ist sie zuhause in Kalifornien, aber sobald du zurück bist, gehen wir wieder zum Zumba, ja?


Was ich gerne von euch wissen würde:

  1. Was findest du am Schönsten am Bloggen?
  2. Welcher Punkt auf deiner Bucket-Liste liegt dir am meisten am Herzen?
  3. Hast du eine Lieblingsblume und wer hat dir deinen letzten Strauß geschenkt?
  4. Welches Buch hat dich so überrascht, dass du dich immer daran erinnern wirst?
  5. Auf welchen Artikel auf deinem Blog bist du besonders stolz?
  6. Leonardo DiCaprio, Johnny Depp oder doch Brad Pitt?
  7. Welchen guten Ratschlag würdest du den Idioten um dich herum manchmal gern geben?
  8. In welchem Film würdest du gern leben?
  9. Mal unter uns: denkst du, es gibt Hausschuhe, die sexy sind? Vielleicht sogar deine eigenen?
  10. Wie bekommst du morgens den Hintern aus dem Bett?
  11. Kaufst du noch richtige CDs oder ist Streaming das einzig Wahre?

 

Die Regeln für die nominierten Blogs

  • Danke der Person, die Dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog dieser Person in Deinem Beitrag
  • Beantworte die 11 Fragen, die Dir der Blogger, der Dich nominiert hat, stellt.
  • Nominiere 5 bis 10 weitere Blogger mit bisher weniger als 300 Followern für den Liebster Award.
  • Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für Deine nominierten Blogger zusammen.
  • Schreibe diese Regeln in Deinen Artikel zum Liebster Award, damit die Nominierten wissen, was Sie tun müssen.
  • Informiere Deine nominierten Blogger über die Nominierung und Deinen Artikel.

So viel erstmal von mir, ich bin gespannt auf eure Antworten und eure Gedanken zu meinen Antworten. Habt einen sonnigen Sonntag!

Advertisements

12 Gedanken zu “Eine Liebster-Nominierung, mit extra Sahne bitte

    1. Hey, vielen lieben Dank! Das freut mich wirklich ^^ Und ich bin auch schon ganz gespannt wie der Trip nach Amsterdam werden wird, danke für deinen Tipp! Ich werd mich auch gleich mal bei dir umschauen, dein Blogname klingt ja schon mal viel versprechend ^^

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s