Insiderwissen im 4. Kapitel

We are all illuminated
Lights are shining on our faces, blinding

Ich sag nur Drama, Baby! Henry, dieser Schuft (so redet kein Mensch mehr, ich weiß), hat Jasmin doch tatsächlich mit einer anderen betrogen. Wobei die beiden ja offiziell noch gar nicht zusammen sind (und daran wird sich so schnell wohl auch nichts ändern), aber unten durch ist er natürlich trotzdem. Zumindest bei June, Jasmin weiß ja noch gar nichts davon. Jetzt wird’s also ungemütlich, hehe ^^ Passend dazu die Zeilen aus Illuminated von Hurts, weil Jasmin sich ja quasi hat blenden lassen.
Weiterlesen

Advertisements

Es wird ernst… und rauchblau

Okay, tieeef durchatmen, und freigeben. Also nicht nur die angehaltene Luft, sondern auch den Link, mit dem ihr zu diesem einen Song kommt, den ich in meiner Dropbox abgelegt habe. Es ist ja hier und da schon mal angeklungen: ich schreibe. Also, nicht nur Geschichten, sondern auch Songs. Meistens sind es Bruchstücke, einzelne Zeilen, die dann in der Memo-App auf meinem Handy versauern, weil kein anderer Teil dazu passen will. Der hier ist mir allerdings erstaunlich leicht von der Hand gegangen, und selbst die Melodie find ich nicht allzu grausam.
Weiterlesen

Viertes Kapitel und Schneegestöber

Und frisch wie der junge Morgen starten wir in die neue Woche! Haha, ja, schön wärs, ich bin mal wieder um Viertel vor sieben aus dem Bett gefallen. Nachdem ich mich zwanzig Minuten lang von dem Herzinfarkt erholt hatte, den mein Wecker mir täglich verpasst.
Die Fotos, die ich für diese Posts nehme, sind übrigens alle beim Cover-Shooting (man wird ja noch träumen dürfen, oder? Außerdem wollte ich das unbedingt mal sagen, oder wenigstens schreiben) entstanden.
Weiterlesen

Loving

Ich hab eine neue Rezension für euch! Loving von Katrin Bongard ist ein wirklich süßes Buch, so eine typische Lektüre für verschlafene Tage am Meer oder Sonntage im Bett. Denselben Satz könnt ihr noch mal hier nach lesen, da hab ich das Buch nämlich für Thalia rezensiert. Zugegeben, in letzter Zeit suche ich mir meine Rezensionsexemplare immer entweder nach den Farben aus, in denen das Cover gehalten ist (in diesem Fall hübsche Rosé-Töne und ein Pärchen vorm Sonnenuntergang) oder danach, wie hoch der Knutsch-Faktor ist.
Weiterlesen

Insiderwissen im 3. Kapitel

Cause we hate what you do
And we hate your whole crew
So, please don’t stay in touch

Guten Morgen, und was für ein Morgen, immerhin ist Freiiitag! Zur Feier des Tages (den ich mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder im Koffein-Rausch verbringen werde, weil ich das hier sonst nicht unbeschadet überstehe) gibt es hier eine frische Portion Insider-Informationen über das dritte Kapitel. Zuerst einmal wäre da die Frage, ich zitiere „Wer Aaron war?“ zu beantworten.
Weiterlesen

Noch so ein DIY

Was tun Siebzehnjährige, wenn sie gerade eigentlich auf einem Berg aus Hausaufgaben sitzen und noch eine Million andere, äußerst wichtige Dinge zu tun hätten? Richtig, sie pfeifen auf ihr Abitur (zumindest für den Moment, das Geld für den Führerschein möchte ich schon weiterhin vorgeschossen bekommen, Papa ^^) und gestalten die Vorderseite ihres Ordners neu.
Weiterlesen

Drittes Kapitel und Londoner Leckereien

Und weiter geht’s mit den Leseproben. Kündigt sich da etwa ein Date an? Und wer ist Aaron? Okay, der Einstieg ist hier etwas doof, wenn man das Ende des letzten Kapitels nicht kennt, deshalb lege ich euch auch ans Herz, mal hier nachzulesen, wie June auf Aaron zu sprechen gekommen ist.

  1. Kapitel

Fuck you – Lily Allen

Wer Aaron war? Na ja, eigentlich war er wie jeder andere 14-jährige Junge, aber er hatte etwas Besonderes an sich. Das heißt nicht, dass dieses Etwas positiv war, er konnte bloß das Bild einer Person erschaffen, die er einfach nicht war.

In der Grundschule waren wir Freunde gewesen, aber das war es auch noch nicht eines seiner Hobbys gewesen, mir eins reinzuwürgen.
Weiterlesen